Die Unterschiede zwischen manuellem und Roboterschweißen

Manuellem und Roboterschweißen

Das Schweißen zählt immer noch das meist verwendete Verfahren, um Metall zu bearbeiten. Materialien werden beim Schweißen erhitzt, das dürfte jedem soweit klar sein. Mit Hilfe vom Schweißen werden Autos geschweißt oder auch der Bau von Hochhäusern wäre ohne das Schweißen überhaupt nicht denkbar.

Das Schweißen an sich ist allgemein eine leichte Arbeit, wenngleich sie nicht ganz so einfach zu erlernen ist. Gerade das Handschweißen ist schwer zu erlernen, da hierbei Sorgfalt ein ganz wichtiger Faktor ist. Zudem ist das Handschweißen recht gefährlich. Damit wäre schon der erste Unterschied herausgearbeitet, denn das Roboterschweißen ist die deutlich leichter erlernbare Verfahrenstechnik.

Roboterschweißen als Zukunft, manuelles Schweißen zunehmend weniger gefragt

Ein weiterer Unterschied besteht mittlerweile in der Nachfrage. Das Roboterschweißen wird als Zukunftslösung angesehen und erfreut sich bei Unternehmen und Kunden einer hohen Beliebtheit.

Demgegenüber steht das manuelle Schweißen, welches nach und nach verschwindet und dem technologischen Fortschritt weicht. Wie in vielen Bereichen zeigt sich eben auch hier, dass Roboter manche Arbeiten teilweise besser und vor allem effektiver erledigen.

Bis dato präsentiert sich das Roboterschweißen als Zukunftslösung. Doch in welchen Bereichen kann das Handschweißen gegenüber den Robotern denn überhaupt noch punkten?

In diesen Bereichen unterscheidet sich das manuelle Schweißen positiv von den Robotern

Es gibt tatsächlich noch immer Vorteile, die für eine Daseinsberechtigung vom manuellen Schweißen sprechen. Es gibt immer noch Werkstücke, die nur schwer zugänglich sind.

Hier zeigt das manuelle Schweißen eindrucksvoll, dass es für einzelne Arbeiten eine lohnenswerte Verfahrensweise ist. Zudem lohnen sich Roboter für das Schweißen normalerweise nur für Massen- und Serienfertigungen. Wer als Kunde etwas qualitativ einmaliges haben möchte, ist mit dem manuellen Schweißen unter Umständen besser bedient.

Es gibt also doch einige positive Unterschiede. Dennoch lässt sich bereits hier festhalten, dass sich das Roboterschweißen aus Unternehmenssicht über die Jahre eher lohnt. Der folgende letzte Abschnitt wird dies verdeutlichen.

Die größten Unterschiede vom Roboterschweißen gegenüber dem Handschweißen

Einer der wichtigste Unterschiede besteht in der Sicherheit. Während sich Menschen beim Schweißen verletzen können, ist diese Gefahr beim Roboterschweißen nicht gegeben. Das hören Arbeiter natürlich nicht gerne.

Die Roboter werden genau berechnet und da wären wir auch bei den letzten Vorteilen. Gerade Unternehmen können nur überleben, wenn die Wirtschaftlichkeit gegeben ist. Während Menschen einen höheren Materialverlust verursachen, sorgen Roboter beim Schweißen zu Einsparungen.

Eine höhere Produktivität und geringere Ausfallzeiten sind ebenfalls Gründe, die für das Roboterschweißen sprechen. Aus wirtschaftlicher Sicht ist das Roboterschweißen demzufolge nicht mit dem manuellen Schweißen zu vergleichen.

Quelle: https://www.handschweissen.eu/roboter-oder-handschweissen